Fünf DRCN-Kanuten erkämpfen Meistertitel

                                                     Foto: Die Regattamannschaft des DRC Neuburg erkämpfte 24 Meisterschaftsmedaillen. 

Kanu-Rennsport 18 Neuburger Athleten gehen bei Bayerischen Meisterschaften an den Start. Mit acht Titeln, vier zweiten und zwölf dritten Plätzen ist man konkurrenzfähig

Von Monika Sandner

Ansbach/Ornbau Nachdem im letzten Jahr zum Leidwesen aller Beteiligten im Bayerischen Kanu Verband (BKV) die Landesmeisterschaften abgesagt werden mussten, waren die Aktiven aus zwölf Vereinen heiß auf die Wettkämpfe. Die Gastgeber vom KSC Ansbach hatten die Veranstaltung gut organisiert. In familiärer Atmosphäre konnten die Rennen über die Sprint-, Kurz- und Langstrecken auf dem Altmühlzuleiter der mittelfränkischen Bezirkshauptstadt Ansbach gestartet werden. Dass der DRCN in Bayern weiterhin ein Wörtchen mitzureden hat, bewiesen 24 Meisterschaftsmedaillen.

Unangefochten die Nummer eins im Neuburger Team war der Jugendfahrer Vincent Hoiß. Er ließ der Konkurrenz keine Chance und siegte im Kajak Einer über 200, 500 und 5000 Meter. Im K2 konnte er sich auf seinen ebenfalls starken Partner David Müller verlassen, der in allen drei K1-Disziplinen die Bronzemedaille holte. Das Duo wurde Bayerischer Meister über 200 und 500 Meter.
Die Vizemeisterschaft im Kanu-Sprint sicherte sich Vincent Hoiß im K2-mixed zusammen mit seiner Partnerin Anni Scheuermeyer.

Simon Hoiß, der bei den Herren Junioren an den Start ging, war auf der Langstrecke unbezwingbar. Die Goldmedaille und der Bayerische Meistertitel waren sein hoch verdienter Lohn. Über die Sprint- und Kurzstrecke musste er seinem Freund und Kaderkollegen Felix Wirl von der WSG Kleinheubach den Sieg überlassen. Die Vizemeistertitel sind allerdings ein Ansporn, bei den Deutschen Meisterschaften in Hamburg, im bayerischen Duell wieder die Nase vorn zu haben.

Ganz erfreulich liefen die Landesmeisterschaften für die Nachwuchsfahrer Anton Degen und Julius Heßlinger. Die DRCN-Kanuten schafften bei den Schülern A im Zweier über 200 und 500 Meter den Sprung nach ganz oben aufs Siegerpodest und dürfen sich nun in die Liste der Bayerischen Meister im Kanu-Rennsport eintragen. Das Finale im K1 über 500 Meter endete für Anton Degen noch mit einer Bronzemedaille.

Auch die Jüngsten der Neuburger Regattamannschaft, die Schüler B, ließen aufhorchen. Obwohl Christian Reiser und Hannes Seifarth erst 12 Jahre alt sind, sitzen sie schon die fünfte Saison zusammen im Boot. Sie sind ein eingespieltes Team, das zahlte sich aus. Im Zweier über 2000 Meter erkämpften sie die Silbermedaille. Im K2 über die Sprint- und die Kurzstreckendistanz durften sich beide über Bronze freuen.

Weitere Bronzemedaillen gingen bei den Schülerinnen A an Rebecca Hirsch im K1 und im K2 mit Kathrin Müller und Anton Degen.
Bei den Herren Junioren schaffte es Christoph Siedlecki im Langstrecken-Einer aufs Treppchen, ebenso Marius Krämers in der Leistungsklasse. Im Zweier über 500 Meter holten sie im Team erneut Bronze.

Das Fazit des DRCN-Sportwarts viel durchwegs positiv aus, auch wenn die Staffeln und die Rennen im K4 nicht als Bayerische Meisterschaften gewertet wurden: „Ich freue mich sehr, dass wir im bayerischen Vergleich so gut dastehen. Ganz besonders hat mir auch der Mannschaftsgeist gefallen. Die Kids haben sich beim Ein- und Aussteigen gegenseitig geholfen und waren auch in den Mannschaftsbooten sehr motiviert. Ein Highlight war die Staffel der Schüler A. Die Übergabe des Staffelholzes klappte perfekt, da hat sich das Training in der Mittagspause wirklich gelohnt“, schmunzelte Egeler.

 

Ergebnisse der Bayerischen Meisterschaften im Überblick

200 Meter
K1 Herren LK:
6. Marius Krämers
K2 Herren LK:
5. Simon Hoiß/Marius Krämers
K1 Herren Junioren:
2. Simon Hoiß, 5. Christoph Siedlecki
K1 männl. Jugend: 1. Vincent Hoiß, 3. David Müller, 6. Vitus Mages
K2 mixed Jugend:
2. Anni Scheuermeyer/Vincent Hoiß
K2 männl. Jugend:
1. Vincent Hoiß/David Müller, 5. Vitus Mages/Benedikt Schwienheer
K1 weibl. Schüler A:
3. Rebecca Hirsch
K2 weibl. Schüler A:
4. Rebecca Hirsch/Kathrin Müller
K2 mixed Schüler A:
3. Rebecca Hirsch/Anton Degen, 5. Kathrin Müller/ Julius Heßlinger
K2 männl. Schüler A:
1. Anton Degen/Julius Heßlinger, 4. Jasper Fürstenau/Hannes Seifarth
K1 männl. Schüler B (AK 12):
4. Christian Reiser, 6. Hannes Seifarth
K2 männl. Schüler B:
3. Christian Reiser/Hannes Seifarth
K1 männl. Schüler B (AK 11):
6. Lorenz Müller

Staffel
Herren Junioren:
1. Vincent Hoiß, Simon Hoiß, Christoph Siedlecki, Benedikt Schwienheer
männl. Jugend: 1. Thomas Albrecht, Vincent Hoiß, David Müller, Vitus Mages
männl. Schüler A:
1. Anton Degen, Julius Heßlinger, Jasper Fürstenau, Hannes Seifarth

500 Meter
K1 Herren LK:
5. Marius Krämers
K2 Herren LK:
3. Marius Krämers/Christoph Siedlecki
K1 Herren Junioren:
2. Simon Hoiß, 4. Christoph Siedlecki
K1 weibl. Jugend:
4. Anni Scheuermeyer
K1 männl. Jugend: 1. Vincent Hoiß, 3. David Müller, 6. Thomas Albrecht
K2 männl. Jugend:
1. Vincent Hoiß/David Müller, 5. Vitus Mages/Thomas Albrecht
K2 weibl. Schüler A:
3. Rebecca Hirsch/Kathrin Müller
K1 weibl. Schüler A:
4. Rebecca Hirsch
K1 männl. Schüler A:
3. Anton Degen, 6. Julius Heßlinger
K2 männl. Schüler A:
1. Anton Degen/Julius Heßlinger
K2 männl. Schüler B:
3. Christian Reiser/Hannes Seifarth

2000 Meter
K1 weibl. Schüler A:
5. Rebecca Hirsch, 10. Kathrin Müller
K1 männl. Schüler A:
4. Anton Degen, 7. Julius Heßlinger, 13. Jasper Fürstenau
K1 männl. Schüler B: 5. Lorenz Müller
K2 männl. Schüler B:
2. Christian Reiser/Hannes Seifarth

 

5000 Meter
K1 Herren LK:
3. Marius Krämers
K1 Herren Junioren:
1. Simon Hoiß, 3. Christoph Siedlecki
K1 männl. Jugend:
1. Vincent Hoiß, 3. David Müller, 8. Vitus Mages, 9. Benedikt Schwienheer, 11. Thomas Albrecht