HERZLICH WILLKOMMEN BEIM DRCN


Jahresprogramm 2021  - Wildwasserfahrten DRCN 


Verhaltensregeln für unseren Sportbetrieb ab dem 05.04.2021

Jeder wird angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren und den Personenkreis möglich konstant zu halten. Wo immer es möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5m einzuhalten. Wo die Einhaltung des Mindestabstands im öffentlichen Raum nicht möglich ist, soll ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. In geschlossenen Räumen muss für ausreichende Belüftung gesorgt werden.

Sportler mit Symptome (Fieber, Husten, Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Durchfall, Kopfschmerzen und Verlust des Geschmacks- oder Geruchsinnsinns dürfen die Sporteinrichtungen nicht betreten.

 

Was ist erlaubt?

Das kontaktfreie Paddeln ist nur noch mit Angehörigen des eigenen Hausstands sowie einer zusätzlichen Person.

In der Umkleidekabine dürfen sich nur 2 Personen aus unterschiedlichen Haushalten gleichzeitig aufhalten.

In den Umkleidekabinen dürfen sich max. 4 Personen aufhalten.

Duschen max. 1 Person

Toiletten dürfen benutzt werden.

 

Was ist nicht erlaubt?

Das Ausüben von Mannschaftstraining.

Es dürfen keine Mannschaftsboote verwendet werden.

Mitgliederversammlungen, Ausschusssitzungen usw.

Der Kraftraum darf nicht benutzt werden.

Die Sauna darf nicht benutzt werden.

Der Jugendraum ist geschlossen.

 

Das Feiern auf dem Gelände des Donau-Ruder-Clubs-Neuburg ist untersagt.

 


Aufgrund der Corona-Pandemie sind Auskünfte oder Reservierungen unverbindlich. Sie erreichen unsere Gastronomie unter der Telefonnummer 08431-6477640

nur eingeschränkt ab ca. 16:30 von Donnerstag bis Sonntag. Sobald die regionalen Fallzahlen eine Öffnung erlauben, sind wir jeden Tag ab 16:00 bis 22:00 telefonisch erreichbar.


Sparten:

Wildwasser
Wildwasser
Wanderfahrten (Foto: Wolfgang Pitsch)
Wanderfahrten (Foto: Wolfgang Pitsch)
Rennsport ( Foto: Monika Sandner)
Rennsport ( Foto: Monika Sandner)
Kanupolo ( Foto: Andreas Köberle)
Kanupolo ( Foto: Andreas Köberle)